Noch nicht angemeldet?

Firefox schliesst kritische Sicherheitslücken

Firefox

Mit dem Update auf Firefox 3.5.2 sowie 3.0.13 behebt Mozilla gleich 4 kritisch eingestufte Sicherheitslücken des Browsers. So war es teilweise möglich fremden Code einzuschleusen und diesen auszuführen. Aufgrund dessen hatte Mozilla bereits empfohlen Javascript im Vorgänger komplett abzuschalten und erst wieder mit dem Release dieser neuen Version zu aktivieren. Ausserdem wurden noch weiterer Fehler im Code zum Parsen in Zertifikaten entdeckt und beseitigt.

Nun ist es so weit - der Internet Explorer 8 steht seit dem 19.März den Usern zum Download bereit. Allen Vermutungen entgegen wurde laut Microsoft viel Wert auf die einhaltung der Webstandards gelegt. So unterstüzt der Internet Explorer 8 schon jetzt ein umfassendes Paket des CSS 2.1 und angeblich sogar schon HTML 5.
Laut Microsoft ist der Internet Explorer 8 schon jetzt der technisch fortgeschrittenste Browser am Markt. Browserweichen, Hacks und andere aus der Vergangenheit bekannte IE Spielerein sollten mit dem Release der neuesten Version Geschichte sein. Ob dies wirklich so sein bzw. bleiben wird, wird sich mit der Zeit und der Nutzung der User zeigen.

Der neue Internet Explorer wird ab Release für folgende Systeme zum Download bereit stehen:
  • Windows XP
  • Windows XP x64
  • Windows Vista
  • Windows Vista x64
  • Windows Server 2003
  • Windows Server 2003 x64
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2008 x64
Weitere Information zum neuen Internet Explorer finden sich hier.

Quelle: LayDev
Mit der Xenocode Technologie werden Windows-Anwendungen virtualisiert, Applikationen müssen nicht mehr lokal auf dem PC des Endanwenders installiert werden.

Dies bedeutet wenn ich an dieser Stelle Wikipedia zitieren darf:
Wikipedia
Als portable Software bezeichnet man Software, die ohne weitere Anpassung auf verschiedenen Computern mit dem gleichen Betriebssystem gestartet werden kann.

Portable Software wird vorwiegend mit Wechseldatenträgern (z. B. USB-Sticks) verwendet. Man kann die Wechseldatenträger mit sich führen und die portable Software an einem anderen Computer vom Wechselmedium aus starten.

Portable Software erfüllt mindestens eines der folgenden Kriterien:

  • Es ist keine eigene Installation notwendig.
  • Auf dem Wirtssystem werden keine Spuren hinterlassen.
  • Die Software funktioniert auch mit eingeschränkten Rechten.
Link Author: von Peter Sobotzik-Geißler Kategorie:Kategorie: Browser
Link Permalink Browser Portable
Geschrieben am: Geschrieben am: Donnerstag, den 05. März 2009 um 01:00 Uhr Update: Update: Freitag, den 24. Juli 2009 um 16:13 Uhr